Next Generation Economy

NACHHALTIGKEIT FÖRDERN – KOSTEN SENKEN – IMAGE VERBESSERN:

Treibhausgas-Bilanz und CO2-freies Unternehmen

In Großbritanniens gilt seit 01.Oktober 2013 ein Gesetz, das börsennotierte Unternehmen zur Veröffentlichung ihrer Treibhausgas-Emissionen verpflichtet. Beim sogenannten Mandatory Carbon Reporting werden alle emissionsrelevanten Ausgaben eines Unternehmens gesammelt und in sogenannte CO2-Äquivalente  umgerechnet.
Das ermöglicht eine Zusammenfassung und Vergleich aller Aktivitäten Ihres Unternehmens in Hinsicht auf Nachhaltigkeit.
Die Tatsache, dass die Veröffentlichung der Emission gesetzliche Pflicht geworden ist, kann auch Sie sehr schnell betreffen, selbst wenn Ihr Unternehmen nicht börsennotiert sein sollte. Wenn Sie als Zulieferer für direkt betroffene Unternehmen arbeiten, müssen dort Ihre Produkte und Dienstleistungen bewertet und in die Bilanz mit aufgenommen werden. Das bedeutet, dass bestehende oder potenzielle Kunden Sie bald auch zur Veröffentlichung einer Treibhausgas-Bilanz verpflichten könnten.

Handelnd Sie bereits jetzt proaktiv. Erstellen Sie zusammen mit uns Ihre eigene Treibhausgas-Bilanz . Wir tun das auf Basis der Vorgaben der britischen Regierung.
Die Erstellung der Treibhausgas-Bilanz lässt sehr schnell erkennen, wo nicht nur die größten Anteile an schädlichen Emissionen verursacht werden. Sie werden auch sehr schnell feststellen, wo dadurch die größten Kosten und damit auch die größten Einsparpotenziale liegen.

 

Sobald Sie die Summe der CO2-Äquivalente in Ihrem Unternehmen kennen, können Sie dafür Kompensations-Zertifikate erwerben. Das ermöglicht Ihnen, sich in der Öffentlichkeit als CO2-freies Unternehmen zu präsentieren. Wir erstellen Ihnen dafür unser BibeZu-Zertifikat ZERO CO2.
Informationen dazu erhalten Sie unter carbonreport@bibezu.de.

 

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Die Wertschätzung von Kunden, Interessenten und Mitarbeitern gegenüber Ihrem Unternehmen steigt.
  • Sie erhalten bestehende und erschliessen sich neue Kundensegmente.
  • Sie erkennen Einsparpotenziale.
  • Sie tragen zur Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaftsstruktur bei.

 

Davon profitiert vor allem auch Ihr eigenes Unternehmen.

 

Durch die Kompensation wollen wir kein sogenanntes Greenwashing unterstützen.
Dabei würde es nur um die einfache Absolution für langfristig schädliches Verhalten gehen.

 

Kompensation dient folgenden Zielen:

  • Sie schafft ein Bewusstsein über Ursachen, Zusammenhänge und monetäre Werte der
  • Treibhausgas-Emissionen
  • Sie fördert Technologien zur CO2-Reduzierung, z.B. durch Projekte für effizientes Kochen in Entwicklungsländern, z.B. mit Solarkochern.
  • Sie fördert Technologien zur CO2-freien Energieerzeugung, z.B. durch Kraftwerke auf Basis regenerativer Energien.
  • Sie fördert Projekte zur CO2-Abbau, zB. bei der Wiederaufforstung zerstörter Waldflächen.

 

Damit leistet die CO2-Kompensation entscheidende Beiträge zur Entwicklung einer nachhaltigen Infrastruktur für echten Wohlstand in der Zukunft.

Charity Chain der Deutschen Bahn

BibeZu unterstützt das Pilotprojekt Charity Chain der Deutschen Bahn. Damit lassen sich Hilfssendungen vom Spender bis zum Empfänger einfach nachvollziehen.